Weitere Infos

Herausforderung

Ineffiziente Herstellungsprozesse von Landwirtschafsgütern, veraltete Verarbeitungstechniken und schwache Verhandlungspositionen der Produzenten in strukturschwachen Regionen sind der Grund für hohe Umweltbelastung, fragile Wertschöpfungsketten und unfaire Entlöhnung der Bauern (Smallholder).

Antwort

Schweizer Innovationskraft, Technik & Erfahrung abgestimmt auf ein Geschäftsmodell, welches die lokalen Aspekte individuell berücksichtigt, leisten einen Beitrag zur Reduktion der Umweltbelastung, zur Stärkung der weltweiten Ernährungssicherheit und zur Bekämpfung extremer Armut.

Lösung

Wir organisieren ein Geschäftsökosystem, in welchem verschiedenste Akteuere zusammenarbeiten, um Quantität und Qualität von Machbarkeitsstudien zu erhöhen. Dadurch werden mehr Projekte umgesetzt, welche unseren Ansprüchen von nachhaltiger und fairer Bewirtschaftung unseres Planeten entsprechen. Die Schweiz kann somit einen wichtigen Beitrag zu den UNO Nachhaltigkeitszielen leisten.